Startseite

Slider

Wir über uns

Im undurchdringlichen Dschungel der Nahrungsergänzungsmittel fragen sich viele Menschen zu Recht, welche Produkte wirklich für ihre Bedürfnisse geeignet sind. Dabei können nicht nur die verwirrende Anzahl an Produkten, sondern auch Dosierungen sowie Qualität zum Problem werden.

Wir sind überzeugt, dass es möglich ist, auf Basis wissenschaftlicher Grundlagen die Lebensqualität eines jeden Einzelnen durch bedarfsgerechtere Produkte entscheidend zu verbessern, d.h. Nahrungsergänzungsmittel und Wissenschaft schließen sich nicht aus – ganz im Gegenteil.

Daher haben wir es uns zur zentralen Aufgabe gemacht, hochwertige und spezifische Nahrungsergänzungsmittel, insbesondere Kombinationen, zu entwickeln.

Als Gründer der Mundus Sanus GmbH & Co.KG bringen wir zu Dritt annähernd 80 Jahre Erfahrung aus dem medizinisch-pharmazeutischen Sektor mit. Unsere Tätigkeiten lagen in der Vergangenheit im Bereich chronischer Erkrankungen,

wobei die Neurologie und Immunologie bzw. das Feld der seltenen Erkrankungen einen Schwerpunkt bildeten. Und genau dieses Know-How lassen wir in die Entwicklung unserer Produkte einfließen.

Eine wichtige Komponente dabei ist die Einbindung von Experten aus unterschiedlichen Bereichen, um möglichst viele Erfahrungen zu kombinieren.

Am Ende sollen hochwertige und bedarfsgerechte Nahrungsergänzungsmittel stehen, welche die Einnahme vereinfachen, optimal dosierte Komponenten enthalten und somit zu Gesundheit und Wohlbefinden beitragen können. Unser Maßstab für Qualität und Prüfung der Inhalte genügt dabei immer höchsten Ansprüchen.

Obwohl es mittlerweile selbstverständlich sein sollte, möchten wir nicht unerwähnt lassen, dass Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung für uns eine wichtige Grundlage unseres unternehmerischen Handelns darstellen.

Slider

Wie definieren Sie höchsten Qualitätsstandard?

„Das fängt beim Einkauf der Rohstoffe an. Hier werden ausschließlich sorgfältig ausgesuchte Lieferanten von uns berücksichtigt. Weitergehend im Produktionsprozess arbeiten wir mit „handverlesenen“ Partnern zusammen, die ihre Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit bereits vielfach unter Beweis gestellt haben. Alle diese Partner wurden von uns in einem umfangreichen Qualitätssicherungsprozess persönlich ausgewählt. Außerdem wird nach fertiger Produktion incl. Abfüllung und Versiegelung im Behältnis, dieses Behältnis von einem unabhängigen Labor in Deutschland stichprobenartig wieder geöffnet, um einzelne Kapseln nochmals zu analysieren. Erst wenn diese Analyse erfolgreich durchgeführt wurde und durch das Labor freigegeben wurde, gehen die Produkte in den Verkauf.“

Warum sind die Produkte von Mundus Sanus gut bzw. besser als andere?

„Unsere Produkte verfügen über eine sehr hohe Qualität und eine herausragende Benutzerfreundlichkeit. Bei MS Complete beispielsweise verwenden wir den höchstmöglichen Reinheitsgehalt von Boswellia, nämlich 85%. Dieser wird in Indien gewonnen. Exakt dieser Reinheitsgehalt ist auch in medizinischen Studien eingesetzt worden (z.B. bei chronisch entzündlichen Erkrankungen des zentralen Nervensystems). Hinzu kommt, dass wir ausschließlich Dosierungen verwenden, die einen Effekt haben können. Darüber hinaus versuchen wir in der Entwicklung das Leben der Anwender zu vereinfachen, in dem wir zielgerichtete Kombinationen aus Inhaltstoffen anbieten.“

Wieso befinden sich die Kapseln im Plastikbehälter? Wäre eine Glasflasche oder eine Verblisterung nicht besser?

„Wir haben sehr lange über diese Frage diskutiert. Rein klimabezogen ist die Verwendung von Glasflaschen unter Berücksichtigung des Produktionsprozesses problematisch bzw. kostet jede Menge Energie. Denken Sie dabei nur an die Reinigung der Flasche. Dazu kommt, dass wir erheblich mehr Verpackungsmaterial benötigen würden, um einen sicheren Transport zu garantieren (Plastikfolie und Pappe). Die Möglichkeit von Glasbruch im eigenen Haushalt noch nicht einmal berücksichtigt. Auch mit der Verblisterung haben wir uns auseinandergesetzt. Da es hierbei keine andere Möglichkeit gibt, als Alu-Folien und Plastik zu verwenden, haben wir im Sinne der Umwelt darauf verzichtet. Wir haben uns aus diesen Gründen sehr bewusst für recyceltes und wieder-recycelbares PET entschieden.“

Nennen Sie bitte konkrete Beispiele für Nachhaltigkeit bei Mundus Sanus!

„Alle Komponenten unserer Produkte sind nachhaltig. Das fängt an beim Einkauf der Substanzen, die alle aus Betrieben kommen, welche umweltbewusst arbeiten und ihre Mitarbeiter gerecht entlohnen. Natürlich setzen sich diese Grundsätze auch im weiteren Produktionsverlauf fort. Die Kapsel z.B. ist durchsichtig und vegan. Sie besteht aus der rein pflanzlichen Cellulose. Die Umverpackung ist aus recyceltem PET, welches wieder recycelt werden kann, wenn es jeder Anwender umweltgerecht entsorgt. Darüber hinaus erfüllt der Umkarton aus Pappe die gleichen Kriterien. Auch dieser ist aus recyceltem Papier entwickelt, welches nochmals recycelt werden kann. Und selbstverständlich nehmen wir auch am Grünen Punkt teil.“

Wie nehmen Sie Ihre soziale Verantwortung wahr?

„Wir engagieren uns privat mit Patenschaften für Kinder in Not. Darüber hinaus unterstützen wir regionale Projekte. Auch in unserer Logistikkette fördern wir eine Behindertenstätte, in der unsere Produkte in den Umkarton verpackt werden.“

Sie haben das Unternehmen zu Dritt gegründet. Was sind aus Ihrer Sicht die Vorteile und Nachteile eines kleineren Unternehmens?

„Ein wesentlicher Vorteil sind sicherlich die kurzen Wege. Wir haben zwar alle unsere Verantwortlichkeiten, aber jeder weiß (fast) alles, denn wir arbeiten im Team zusammen. Damit haben auch alle Verantwortlichen ihr „Ohr“ bei den Anwendern bzw. Kunden und sind gut erreichbar. Entscheidungen können schnell getroffen werden. Ein wesentlicher Aspekt ist sicher auch die gute Chemie untereinander, sodass uns unsere Aufgabe vor allem Freude macht, weil wir in einem angenehmen Arbeitsumfeld anderen helfen können, ihre Lebensqualität zu verbessern bzw. zu erhalten. Es gibt natürlich auch Herausforderungen, vor die ein kleines Unternehmen gestellt ist. Da die persönliche Chemie und der innere Wille anderen zu helfen, uns so wichtig ist, fiel es uns beispielsweise nicht immer leicht, die richtigen Partner zu finden. Partner, die die gleichen Werte teilen und das gleiche Verständnis von Zusammenarbeit haben. Diese Hürden konnten wir jedoch erfolgreich überwinden.“

Worauf legen Sie Wert in der Unterscheidung von anderen Unternehmen bzw. was macht Sie anders?

„Ich könnte jetzt sagen, dass wir schneller, effizienter und erfahrener sind. Ich könnte auch sagen, dass unsere Qualitätsstandards extrem hoch sind. Das ist so und ich glaube, wir sind in dieser Hinsicht sicherlich bei den besten Unternehmen. Aber was uns wirklich einzigartig macht, ist die Tatsache, dass wir immer aus der Perspektive der Anwender denken. Wir diskutieren als erstes mit diesen Menschen. Um das Richtige anzubieten, müssen wir erst einmal umfänglich verstehen, welcher Bedarf besteht und warum dieser Bedarf vorhanden ist. Im Einklang mit dem derzeitigen Stand der Wissenschaft fordern wir den Status Quo der Nahrungsergänzungsmittel heraus und versuchen eine gesündere Welt für Menschen mit entsprechendem Bedarf zu schaffen. Daher auch unser Unternehmensname: Mundus Sanus“

Die Menschen hinter Mundus Sanus

Slider

Detlef Wolff

Detlef Wolff hat nach seiner Ausbildung ein Abendstudium durchgeführt, bevor er 1990 seine Karriere in der Gesundheitsindustrie begann.
Er ist in verschiedenen Positionen tätig gewesen und hat 2005 seine erste Geschäftsleitung übernommen. Im Laufe der Zeit hat er sich immer weiter spezialisiert und war in den letzten Jahren für Unternehmen tätig, die Produkte für Menschen mit schweren, chronischen und seltenen Erkrankungen entwickelt und hergestellt haben.

In seiner letzten Position vor der Gründung von Mundus Sanus hatte er eine (fast) weltweite Verantwortung. Dafür lebte er in den letzten nahezu 2 Jahren in der Nähe von London.

Nach der Rückkehr nach Deutschland gründete er gemeinsam mit Christian Ruppenthal und Carsten Egger die Mundus Sanus GmbH & Co. KG.

Detlef Wolff ist verheiratet und hat 3 Kinder. Neben der Arbeit und regelmäßiger sportlicher Betätigung geht er seiner großen Leidenschaft, der Rockmusik, nach.

Slider
Slider

Christian Ruppenthal

Christian Ruppenthal hat eine pharmazeutische Ausbildung absolviert und startete 1992 seine Tätigkeit in der pharmazeutischen Industrie.

Er durchlief unterschiedliche Positionen in verschiedenen Unternehmen, u.a. auch im Bereich Medizintechnik und Medizinprodukte, bevor er sich in den letzten Jahren zunehmend auf das Umfeld der chronischen seltenen Erkrankungen fokussierte.

Hier war er zuletzt als Geschäftsführer für die deutsche Niederlassung eines auf sog. „Orphan Drugs“ spezialisierten internationalen Biotech-Unternehmens verantwortlich. Gemeinsam mit Detlef Wolff und Carsten Egger ist Christian Ruppenthal Mitbegründer der Mundus Sanus GmbH & Co. KG.

Er ist verheiratet, hat zwei Töchter und genießt seine Freizeit entweder als passionierter Hobbykoch am Herd oder mit seinen Hunden im Wald.

Slider

Ab 1. April 2020 in unserem Team, Carsten Egger

Carsten Egger startete seine berufliche Laufbahn zunächst im kaufmännischen Bereich, bevor er ein betriebswirtschaftliches Studium (MBA) abschloß und im Jahre 1999 in die Gesundheitsindustrie wechselte.

Im Laufe der Zeit war Carsten Egger in verschiedenen medizinischen Indikationen in innovativen und forschenden Unternehmen tätig. Der Schwerpunkt lag in den letzten 9 Jahren im Bereich der Neurologie und der seltenen Erkrankungen.

Gemeinsam mit Christian Ruppenthal und Detlef Wolff hat er die Mundus Sanus GmbH & Co.KG gegründet.

Carsten Egger hat 2 Kinder und ist in seiner Freizeit sehr gerne in der Natur. Im Winter zum Skifahren und im Sommer zum Schwimmen, Fahrradfahren oder Wandern.

Slider