NEU: Aktuelles zur Umfrage

NEU: Aktuelles zur Umfrage

Mundus Sanus Newsletter

2. Sonderausgabe zur Umfrage

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer an unserer Umfrage,

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer an unserer Umfrage, nochmals besten Dank für Ihre Rückmeldungen und Unterstützung.
Basierend auf den Umfrage-Ergebnissen, die wir Ihnen im Rahmen der letzten Kommunikation vorgestellt haben, haben wir nun „Ihr“ neues Kombinationsprodukt entwickelt.

Wie wird das zukünftige Produkt aussehen?
Wie Sie wissen folgen wir mit unseren Produkten einem Konzept, der „Unterstützung des Nerven- und Immunsystems“. Hierbei spielt besonders das Thema „Chronische Entzündung“ eine Rolle und stellt die Basis für die Auswahl der Inhaltsstoffe unserer Produkte dar. Zudem ist es aus unserer Sicht wichtig, dass sich die einzelnen Substanzen in einem Kombinationsprodukt sinnvoll ergänzen. Aus diesem Grund haben wir uns für folgende Komponenten entschieden:

Curcuma (+ Piperin), OPC, Linolen und Propionsäure

Warum diese Kombination?
Zunächst – mit Weihrauch, Vitamin D, Biotin, Vitamin B-Komplex und Zink haben Sie viele Substanzen gewählt, die bereits in unserem bestehenden Kombinationsprodukt enthalten sind: MS Complete!

Mit einem weiteren Produkt wollen wir Ihnen bewusst eine Ergänzung zu MS Complete zur Verfügung stellen, die sowohl zur alleinigen Gabe bestimmt ist, bei Bedarf aber auch die Möglichkeit zur Kombination bietet. Eine Doppelung von Inhaltsstoffen soll daher vermieden werden.

Propionsäure, die in beiden Produkten enthalten sein wird, bildet dabei eine Ausnahme. Propionsäure ist eine sog. „Kurzkettige Fettsäure“, die auch natürlich im Körper – insbesondere im Darm – vorkommt. Der Darm wird nicht zu Unrecht als die „Kinderstube des Immunsystems“ bezeichnet (ca. 80% unserer Immunzellen befinden sich dort) und spielt nach derzeitigem Stand der Wissenschaft eine wichtige Rolle für dessen Regulierung. Insofern ist die Gabe von Propionsäure unabhängig von anderen Bestandteilen aus unserer Sicht immer sinnvoll (und natürlich werden wir die Dosierung so abstimmen, dass eine Kombination mit MS Complete problemlos möglich ist).

Curcuma (Curcuma longa, auch bekannt als Gelbwurz) stammt aus der Familie der Ingwergewächse und spielt aufgrund der enthaltenen Curcuminoide eine wichtige Rolle in der traditionellen indischen Heilkunde.  Zurzeit werden zahlreiche Untersuchungen und Studien mit Curcuma durchgeführt, die positive und vielversprechende Hinweise, insbesondere in Bezug auf antientzündliche Effekte, zeigen.
Curcuma generell (insbesondere Curcuma-Pulver als Gewürz oder Lebensmittel) kann vom Körper nur schlecht aufgenommen werden. Schwarzer Pfeffer-Extrakt (Piperin) kann die Aufnahme pflanzlicher Stoffe wie Curcuma in den Körper unterstützen. Daher wird in der Rezeptur auch Piperin enthalten sein.

OPC („Oligomere Proanthocyanidine“) zählen zur Gruppe der sekundären Pflanzenstoffe und sog. Antioxidantien.  OPC wird aus Traubenkernextrakt gewonnen, wir haben uns für qualitativ besonders hochwertige französische Ware als Rohstoff entschieden. In Bezug auf OPC werden zahlreiche gesundheitsfördernde Effekte beschrieben.

Bei der Alpha-Linolensäure (kurz auch als Linolen bezeichnet) handelt es sich um eine dreifach ungesättigte Fettsäure. Sie wird als „essentiell“ bezeichnet, d.h. sie kann vom Körper nicht selbst gebildet werden. Wichtig zu wissen: häufig wurde in der Umfrage „Omega 3“ als Antwort anstelle von Linolen genannt. Alpha-Linolensäure gehört zur Gruppe der Omega 3-Fettsäuren! Im Unterschied zu ähnlichen Produkten, die auf tierischen Erzeugnissen (Fischöl) basieren, wird der Rohstoff hier pflanzlich (aus Leinsamenöl) gewonnen und liegt in Pulverform vor. Damit vermeiden wir nicht nur durch das Fischöl bedingte Geruchs- und Geschmacksprobleme, sondern können auch eine strikt vegane Qualität unseres Produkts garantieren. 

Warum ist kein Magnesium enthalten, obwohl es häufig genannt wurde?
Dies hat schlicht sehr praktische Gründe. Prinzipiell verstehen wir Ihren Bedarf und sind davon überzeugt, dass Magnesium positive Effekte aufweisen kann. Allerdings ist das Volumen einer Kapsel natürlich limitiert (zumindest dann, wenn diese eine Anwender-freundliche Größe haben soll). Die Gabe von Magnesium wiederum ist aber nur in einer vergleichsweise hohen Menge sinnvoll, was den „Platz“ für andere wichtige Stoffe stark einschränken würde. Zudem ist Magnesium in guter Qualität bereits häufig und einfach auf dem Markt verfügbar. Wir empfehlen daher, Magnesium bei Bedarf als Mono-Produkt zusätzlich frei zu kombinieren.

Wie geht’s weiter?
Die o.g. Rezeptur haben wir bereits in unserem Herstellbetrieb/Labor auf Machbarkeit testen lassen und die Produktion ist kurzfristig beauftragt. Und sehr zeitnah werden wir Sie an dieser Stelle dann über alle weiteren Details (Name, Dosierung, Verfügbarkeit, …) informieren – seien Sie gespannt!

In diesem Sinne weiterhin alles Gute & herzliche Grüße

Ihr Mundus Sanus Team